Okt
25
KOM
 

iqz

Die 2008 gegründete Initiative Qualitätssiegel Zeitarbeit – I.Q.Z. – hat sich zum Ziel gesetzt, eine objektive Überprüfung der Arbeits- und Entlohnungsbedingungen deutscher Personaldienstleister sicherzustellen. Dies soll durch die Errichtung einer unabhängigen Instanz zur Qualitätssicherung in der Zeitarbeit sichergestellt werden.

Das im Anschluss an eine unabhängige Prüfung verliehene “Qualitätssiegel Zeitarbeit” weist Personaldienstleister aus, die für eine faire und qualitätsorientierte Zeitarbeit stehen. Alle Unternehmen, die mit dem Qualitätssiegel ausgezeichnet werden, verpflichten sich zur lückenlosen Einhaltungen der Maßgaben dieses Katalogs und werden weiteren regelmäßigen Überprüfungen unterzogen.

Im Gespräch mit DerZeitarbeits-Check.de ist Herr Norbert Fuhrmann, Geschäftsführer der in Stuttgart angesiedelten Initiative Qualitätssiegel Zeitarbeit – I.Q.Z.

____________________________________________________________________________________

DerZeitarbeits-Check.de: Herr Fuhrmann, die Zeitarbeitsbranche scheint noch immer ein Imageproblem in der öffentlichen Wahrnehmung zu haben. Nun haben Sie das einzige quantifizierbare Qualitätssiegel ins Leben gerufen. Warum benötigt die Branche – Ihrer Ansicht nach – ein Qualitätssiegel und was sagt die Zertifizierung über einen Personaldienstleister aus?

Die Branche hat in der Außenwahrnehmung ein überdeutliches Imageproblem. Dies rührt vor allem daher, dass Negativbeispiele seit Jahr und Tag als Einzelfälle abgetan werden. Nachhaltig gegen diese Einzelfälle vorgegangen, wurde zum Beispiel seitens der Arbeitgeberverbände, bis heute nicht. Dabei ist es unglaublich, wichtig die Spreu vom Weizen zu trennen.

Bewerber und Kunden möchten seriöse, faire und wertorientierte Personaldienstleister engagieren, weil Sie spätestens seit der Schlecker-Affäre wissen, dass ihnen unsaubere Zeitarbeit eines Tages vor die eigenen Füße fallen wird. Unternehmen, die das Qualitätssiegel Zeitarbeit tragen, haben unabhängigen Prüfern Einblick in Personalakten, Arbeitsverträge und Lohnabrechnungen gewährt. Kunden dieser Firmen können sicher sein, dass dort unter anderem fair bezahlt und richtig eingruppiert wird. Diese Gewissheit erhalten Sie derzeit durch keine andere Instanz.

DerZeitarbeits-Check.de: Was genau wird geprüft – und wie unabhängig ist diese Prüfung?

Die von uns eingesetzten, unabhängigen Prüfer zertifizieren ein Zeitarbeitsunternehmen bezüglich der Einhaltung des Kriterienkatalogs Zeitarbeit der IQZ. Es reicht also zum Beispiel nicht sich dazu zu bekennen, übertarifliche Zulagen zu zahlen oder korrekt einzugruppieren.

Unsere Auditoren erfragen in einem ausführlichen Gespräch die genauen Abläufe im Unternehmen, um anschließend durch die stichprobenartige Überprüfung von 20 Prozent der Personalakten, Arbeitsverträge und Lohnabrechnungen sicherzustellen, dass im Unternehmen im Sinne von Mitarbeitern und Kunden überdurchschnittlich gute Arbeits- und Entlohnungsbedingungen bestehen.

Gibt es Zweifel werden die entsprechenden Mitarbeiter kontaktiert und beispielsweise zu ihrem aktuellen Einsatz befragt. Fällt unseren Prüfern im Einzelfall eine falsche Eingruppierung auf wird der Arbeitgeber darauf hingewiesen uns muss die zeitnah korrigieren. Die Zertifizierung mit dem Qualitätssiegel Zeitarbeit gilt zunächst für zwölf Monate und wird anschließend jährlich überprüft.

DerZeitarbeits-Check.de: Wie wird das Qualitätssiegel Zeitarbeit von PDL und Kundenunternehmen aufgenommen? Wie findet man heraus welche Firmen das Siegel tragen?

Man findet heute an bundesweit 82 Standorten Personaldienstleister, die mit dem Qualitätssiegel Zeitarbeit ausgezeichnet worden sind. Die Unternehmen selbst nutzen das Siegel zur Eigenvermarktung, um sich damit ganz bewusst von der Konkurrenz vor Ort abzuheben. Daneben spielt das Qualitätssiegel für viele Firmen eine wichtige Rolle als Türöffner in der Akquise. Insbesondere in den letzten Wochen und Monaten konnte sich eine ganze Reihe von Zeitarbeitsunternehmen so Aufträge sichern, die sie ohne den unabhängigen Nachweis einer sauberen und fairen Zeitarbeit, eigenen Angaben zu folge, nie erhalten hätten.

Einige Unternehmen haben die Auszeichnung mit dem Qualitätssiegel zum Anlass genommen, sich bei den lokalen Geschäftsstellen der Gewerkschaften vorzustellen. Ein weiterer Grund dafür, dass so viel Dynamik in der Vermarktung über das Qualitätssiegel steckt, ist das stetig steigende kunden- und mitarbeiterseitige Interesse. Wir erhalten täglich Anfragen, wo man sauber arbeitende Unternehmen findet, die wir dann entweder direkt vermitteln oder auf unsere Homepage verweisen. Dort kann man auf der man mittels einer Karte ein zertifiziertes Zeitarbeitsunternehmen in seiner Nachbarschaft finden kann.

DerZeitarbeits-Check.de: Grundvoraussetzung für das IQZ-Gütesiegel ist die Anwendung eines DGB-Tarifvertrages. Dadurch schließen Sie AMP-Anwender  generell aus, warum?

Der Kriterienkatalog der IQZ ist gemeinschaftlich von Unternehmern der Zeitarbeit sowie Vertretern von Entleihbetrieben und DGB-Gewerkschaften entwickelt worden. Ich habe die Tariffähigkeit der Tarifgemeinschaft Christlicher Gewerkschaften für Zeitarbeit und Personal-Service-Agenturen (CGZP) bereits 2004 angezweifelt. Die drohende Durchgriffshaftung auf Kundenunternehmen steht dem Kerngedanken des Qualitätssiegels – nämlich Sicherheit für Mitarbeiter und Kunden zu schaffen – komplett entgegen. Aus diesem Grund sind Anwender des AMP-CGZP-Tarifwerks von der Zertifizierung mit dem Qualitätssiegel Zeitarbeit ausgeschlossen.

DerZeitarbeits-Check.de: In diesem Zusammenhang haben Sie auch die Zeitarbeitsampel ins Leben gerufen. Haben Sie keine Angst vor Klagen einzelner PDL, vor denen Sie ganz gezielt warnen?

Nein, haben wir nicht. Alle von uns im Zusammenhang mit der Zeitarbeitsampel genannten Kritikpunkt an einzelnen Personaldienstleistern können wir auf Nachfrage des betroffenen Unternehmens dezidiert, beispielsweise durch vorliegende Arbeitsverträge, Einsatzanweisungen, Lohnabrechnungen und/oder eidesstattliche Versicherungen belegen.

DerZeitarbeits-Check.de: Was kostet eine Zertifizierung?

Die Preise richten sich nach dem Aufwand, den wir für das Audit inklusive der Prüfung von 25 Prozent der Mitarbeiterakten betreiben müssen. Dieser wiederum hängt von der Anzahl externer Beschäftigter und Geschäftsstellen ab. Grundsätzlich betragen die Aufwendungen für die Zertifizierung mit dem Qualitätssiegel Zeitarbeit unabhängig von der Größe des Unternehmens pro verkaufter Stunde weniger als 1,5 Cent. Ein kleineres Unternehmen mit weniger als 50 Beschäftigten kann die Zertifizierung bereits für 1.900€ durchführen lassen.

DerZeitarbeits-Check.de: Was würden Sie sich angesichts der Verschmelzung von BZA und AMP und der Neuregulierung des AÜG wünschen?

Ziel muss es sein, dass alle Verbände der Zeitarbeit mit einer Stimme sprechen und für eine qualitätsorientiere, faire Zeitarbeit eintreten. Wir können die Imageprobleme der Zeitarbeit langfristig nur dann lösen, wenn wir berechtigte Kritik nicht als Einzelfallproblematik abtun, sondern ernst nehmen und gezielt gegen schwarze Schafe vorgehen. Jedem Dialog, der in diese Richtung geht, stehen wir offen und sehr positiv gegenüber.

DerZeitarbeits-Check.de: Herr Fuhrmann, wir danken Ihnen für das Gespräch.

Norbert Fuhrmann, Geschäftsführer I.Q.Z.

____________________________________________________________________________________

Kontakt:

I.Q.Z. Initiative Qualitätssiegel Zeitarbeit GmbH

Würbenthaler Str. 2
71065 Sindelfingen

Geschäftsführer:
Norbert Fuhrmann

Telefon: 07031 – 43 747 11

E-Mail: info@iq-z.de

Twitter: http://twitter.com/IQZeitarbeit

www.iq-z.com

 

2 Kommentare

  • Kommentar von cheap car insurance
    Juni 29th, 2014 at 23:46

    Always refreshing to hear a rational answer.

  • Kommentar von Hugo
    Februar 19th, 2015 at 16:04

    Pinger: Fle4chentarifvertrag als Basis das sehe ich auch. Aber auf dieser Basis mfcssen flxlibee Lf6sungen gebaut werden. Bin gespannt, ob die Gewerkschaften auch in Aufschwungzeiten daffcr stark genug sind.@Peter: Natfcrlich nicht. Die Fakten sprechen doch ffcr sich. Und die sind nicht Schwarz-Gelb und fcberhaupt nicht rosarot.@Die Zahlen: Stimmt, die Statistik unterliegt auch dem Wandel. Aber ich schreibe keine wissenschaftliche Abhandlung, sondern einen Blog und da greife ich zur Verdeutlichung auf vorhandenes Zahlenmaterial zurfcck (wie andere Kollegen auch, deren Schaffen ich verfolge).

Kommentieren

XHTML: Du kannst die folgenden Tags nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>